Förderpreis erhalten

Wir haben einer der Förderpreise im Rahmen der Verleihung der Richard Siegmann Medaille erhalten. Danke an alle Sammler:innen, Aktiven und Unterstützer:innen der letzten Jahre. Besonderen Dank an die Förderin des Preises; danke Kristina.

#Fahrradstadt bleibt weiter Handarbeit. Mit dem Preisgeld werden werden wir nächstes Jahr lokaler und konkreter an einem lebenswerten #Rostock arbeiten. Hast du hierzu Ideen komm vorbei und mach mit.

Die Richard-Siegmann-Stiftung wurde am 10. November 2004 als private Stiftung bürgerlichen Rechts in der Hansestadt Rostock gegründet. Das Grundvermögen von 125.000 Euro stiftete die Rostocker Straßenbahn AG. Die erste Medaille wurde 2005 verliehen.

Anstoß zur Gründung gab die 100-Jahr-Feier zur Elektrifizierung der Rostocker Straßenbahn im Jahr 2004. Sie warf ein Schlaglicht auf eines der zukunftsweisenden und nachhaltigen Stadtentwicklungsprojekte von Richard Siegmann.

Zu den maßgeblichen Initiatoren der Stiftung gehört Hajo Graf Vitzthum von Eckstaedt. Er war von 1995 – 2006 technischer Vorstand der Rostocker Straßenbahn AG und Gründungvorsitzender des Stiftungskuratoriums (2004 – 2014). Auch Jochen Bruhn ist von Anfang an Mitglied der Stiftung. Er war von 1990 – 2015  kaufmännischer Vorstand der Rostocker Straßenbahn AG und ist seit 2014 Vorsitzender des Stiftungsvorstandes. Das Kuratorium leitet seither Dr. Viola von Oeynhausen. Die Physikerin forscht und lehrt an der Universität Rostock. Seit Jahren engagiert sie sich für den hiesigen Wissenschaftsstandort.  

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.