Beiträge

17.03.19: Ghost Bike für verstorbenen Radfahrer

? Heute früh haben wir das erste – und hoffentlich letzte – Ghost Bike in Rostock aufgestellt. ?

Damit gedenken wir dem am 8. März verstorbenen Radfahrer, der an der Kreuzung Trelleborger/Trondheimer Straße von einem LKW-Fahrer erfasst wurde.

Wir wünschen den Angehörigen viel Kraft und fordern die Stadt auf, Rostocks Straßen so zu gestalten, dass es in Zukunft zu keinen schweren oder gar tödlichen Zusammenstößen mehr kommen darf.

Dafür sind Konzepte wie Protected Bike Lanes und Protected Intersections notwendig; Farbe ist keine Infrastruktur❗️

07.03.2019: Bilder von der Mahnwache für den schwerverletzten Radfahrer

Heute Abend haben wir in Lütten Klein eine Mahnwache für den schwerverletzten Radfahrer abgehalten. Der Mann wurde gestern Mittag von einem LKW-Fahrer gerammt und bewusstlos ins Krankenhaus gebracht. Wir wünschen dem Radfahrer eine schnelle und vollkommende Genesung!

Mit der Aktion an der Unfallstelle wollen wir nicht nur unsere Anteilnahme bekunden, sondern fordern auch eine sichere Radinfrastruktur in Rostock!